Hamburgs längster Park – die Landschaftsachse Horner Geest

Ein zehn Kilometer langes grünes Band vom Hauptbahnhof bis zum Öjendorfer See im Osten Hamburgs: Das ist die Landschaftsachse Horner Geest.

Hamburgs längster Park – die Landschaftsachse Horner Geest

 

Impressionen aus der Landschaftsachse

Impressionen

1 / 1

Seit Projektbeginn 2015 entsteht zwischen Hauptbahnhof und Öjendorfer See Hamburgs längster Park, ein lebendiger und einladender Freiraum für die Nachbarschaft und alle Hamburgerinnen und Hamburger - mit durch-
gängigem Rad und Fußweg, Bäumen, Wiesen, Sitzplätzen und vielen Aktivi-
täten unter freiem Himmel. Nicht nur die Länge der grünen Ader macht dieses Projekt so besonders, auch das Beteiligungsverfahren ist einmalig. Der mehrstufige Mitwirkungsprozess „Deine Geest“ lud Menschen ein, eigene Projekte für diesen einzigartigen Raum zu entwickeln, für deren Umsetzung eigens eine Million Euro zur Verfügung gestellt wurde. Unter Berücksicht-
igung der Ergebnisse der Mitwirkung wurde ein Freiraumplanerisches Ge-
samtkonzept erarbeitet, aus dem die Maßnahmen zur Qualifizierung der Landschaftsachse Horner Geest abgeleitet und bis heute umgesetzt wurden.

 

Das freiraumplanerische Gesamtkonzept

Die übergeordnete Planung zur Landschaftsachse Horner Geest

Das Konzept für Hamburgs längsten Park

 

Weiterführende Informationen

Verlauf der Landschaftsachse Horner Geest

Eine Wanderkarte von Hamburgs Stadtmitte bis hin zum Öjendorfer Park

Wanderkarte

Die Landschaftsachse im Grünen Netz

Einordnung und Hintergründe

Grünes Netz

Landschaftsachse Horner Gees – Ein Pilotvorhaben

Informationen zum Förderprogramm

Nationale Projekte des Städtebaus

Videobeitrag zur Landschaftsachse Horner Geest

Ein Bericht des Norderstedter Lokalfernsehsenders noa4 im Jahr 2016

Video-Beitrag